Weiter Richtung Südwesten

Eine nette Unterkunft in Grong, ein alter Hof aus dem 18 Jahrhundert mit englischem Einschlag.

Heute fahren wir weiter Richtung Steinkjier, allerdings auf der E6 und nicht weiter auf der FV17, wir müssen Strecke machen. Die E6 kann aber mit der FV17 nicht mithalten, langweiliger und voller, prompt finden wir uns in einer Karawane wieder, mehr Autos als die letzten zwei Tage insgesamt. Egal, vor Steinkjier wird es auf der 761 und dann auf der 755 wieder beschaulicher und netter. Wir nehmen die Fähre bei Rørvik nach Flakk.

Regen setzt wieder ein, wir haben noch 55km vor uns und beschließen, durchzuziehen und früh an der Unterkunft zu sein.

Zu früh. An dem verlassenen Hof/Pensionat/Whatever hat niemand mit uns gerechnet, die Tochter des Hauses kann immerhin telefonieren. Wir bekommen eine Hütte sowie einen Wohnbereich im Haupthaus mit zwei Zimmern zugewiesen (von der Tochter), von dem wir nicht sicher sind, ob dieser nicht doch dem Vermieter selbst gehört, einen gefüllten Kühlschrank nebst Kühltruhe gibt es jedenfalls. Wir werden sehen, wenn die Vermieterin auftaucht 🤖. Wenn. Vielleicht finden wir dann auch noch sowas wie Duschen, die Vermieter werden sowas bestimmt benutzen. 

Egal, es ist trocken, es gibt ne große Küche zum Sitzen und eine Kaffeemaschine nebst Füllung.

0
Dieser Beitrag wurde unter Tagesbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar